Großer Artikel in der Morgenpost Dresden am 08.12.2019

Mit freundlicher Genehmigung der Morgenpost Dresden darf ich diesen Artikel über meine fotografischen Erfolge in diesem Jahr veröffentlichen.

Eine schöne Überraschung zum 2. Advent!

Vielen Dank Herr Griese für diesen wirklich gelungenen Artikel! Es war eine tolle Zusammenarbeit.

Er zeigt einen kleine Querschnitt meiner Fotoerlebnisse aus dem vergangenen Jahr.

2 seitiger Artikel aus der MoPo Dresden am 08.12.2019

 

Dauerfrost – auf „Eissafari“

Der Dauerfrost, der schon seit Tagen anhält mit Temperaturen von – 15°  und kälter in der Nacht  lässt nun langsam alles zufrieren.

Auch wenn ein Ende in Sicht ist, merkt man doch, wie die Kälte in die Knochen kriecht, wenn man stundenlang draußen ist.

Dann  freue auch ich mich auf ein warmes, gemütliches Zuhause.

Doch reizt es mich immer wieder, draußen nach Motiven zu suchen. Sei es am “ Höllengrund“ oder an zugefrorenen Seen und Teichen.

Auch an der Elbe war ich, bei Pirna, da trieben schon reichlich Eisschollen auf dem Wasser! Ein schöner Anblick.

Ein paar  Wasseramseln konnte ich beobachten. Leider nur bei schlechtem Licht, bzw. Schatten… schade.

Aber vielleicht bekomme ich sie ja noch mal im besseren Licht vor die Kamera.

Kleiner Auszug aus Wikipedia:

Die Wasseramsel oder Eurasische Wasseramsel (Cinclus cinclus) ist die einzige auch in Mitteleuropa vorkommende Vertreterin der Familie der Wasseramseln (Cinclidae). Der etwa starengroße, rundlich wirkende Singvogel ist eng an das Leben entlang schnellfließender, klarer Gewässer gebunden.

Solange erfreue ich mich dann an meinen alten Fotos der Wamseln, wie ich sie nenne. Siehe  unter anderem in diesen Beitrag : https://wp.me/p4DXd2-u9

Hier ein paar eisige Eindrücke der letzten Tage: