Schwarzkehlchen – Safari

Nachdem ich durch Zufall an einem Feldrand Schwarzkehlchen entdeckt hatte, bin ich nun ab und zu dort um sie zu beobachten. Sie brüten dort. Das Europäische Schwarzkehlchen ( Saxicola rubicola)  ist ein kleiner Singvogel. Er gehört zur Gattung der Wiesenschmätzer ( Saxicola rubicola) und der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Die Schwarzkehlchen – Saxicola rubicola – gehören zu den Schnäppern. Sie sind Ansitzjäger und erspähen von dort ihre Beute. Meist sitzen sie auf hohen Stauden oder Zaunpfählen. In diesem Fall sitzen sie auf Schilfhalmen oder einem tiefhängenden Ast eines Obstbaumes. Die Vögel werden ca. 13 cm lang. Ihre Flügelspannweite besträgt 18 – 21 cm.  Sie sind Standvögel bzw. Kurzstreckenzieher und überwintern im Mittelmeerraum. Sie bleiben deutlich länger im Brutgebiet als die Braunkehlchen, die ihnen sehr ähnlich sind. Ihr Vorkommen ist ca. von März bis Oktober. Die Schwarzkehlchen brüten von März bis August. Sie brüten 2 – 3 Mal im Jahr und legen jeweils 4 – 6 grünlich blau gezeichnete Eier.

Der Lebensraum von den Schwarzkehlchen sind offene und trockene Lebensräume mit Büschen, aber auch Mooren. Das männliche Schwarzkehlchen ist schwer zu fotografieren, da sich die dunklen Knopfaugen nur schwer vom dunklen Kopfgefieder abheben. Das Weibchen ist heller und grauer gezeichnet.

Oftmals sitzen beide einträchtig nebeneinander. Ich sah sie aber schon mehrfach mit Futter ans Nest fliegen, dass sehr gut versteckt ist.Dieses wird gut versteckt, vertieft am Boden, aus Gras, Halmen, Moos und Wurzeln gebaut.

Diese kleinen Singvögel sehe ich nur sehr selten. Doch nun habe ich den Blick dafür bekommen! Und hoffe auch noch andere Schnäpper zu entdecken. Wie z.B. das Blaukehlchen, das ich ja schon im Moor in der Lüneburger Heide erblicken konnte. Bestimmt gibt es sie auch hier in der schönen Oberlausitz. Man muss sie nur erst einmal entdecken.

Hier nun einige Bilder von den schönen Schwarzkehlchen in ihrem natürlichen Lebensraum am Feldrand neben noch unbestellten Ackern. Alle Aufnahmen entstanden in den letzten Tagen vom April. Nach Abschluß der ersten Brut sieht man hier nun die Bilder in der Lychee -Bildergalerie: https://gallery.wiesensafari.de/#43

 

 

  • Ruth Namuth

    Hallo Sonja,
    das ist ja eine Sensation. Ich freue mich für dich, dass du die Schwarzkehlchen so schön beobachten kannst.
    Deine Fotos sind wie immer bewundernswert.
    Ich sende dir ganz liebe Grüße aus dem Südschwarzwald (mit Wasseramsel9
    Ruth

  • Sehr schöne Bilder. Sehe Sie leider jetzt erst. Derzeit sehe ich den Hausrotschwanz öfter, der hier um die Bürogebäude fliegt. Aber ich komme sicher bald wieder raus 😉