Die Oberlausitz im Januar

Es wird wieder winterlich…zur Zeit liegt in Schönbach reichlich Schnee. Außerhalb des Dorfes sah es an manchen Stellen ganz anders aus.

Wenn die Sonne scheint, leuchtet alles so schön.

Auf der Lauer nach meinem Wunschmotiv konnte ich wieder andere tolle Momente fotografieren.

Spannend war der Moment, als der Silberreiher an einem Teich mit offener Wasserstelle  erst einen Fisch mit Flügelschlagen aufscheuchte, dann mit dem Kopf vorstieß und mit einem gezielten Schnabelhieb einen kleinen Barsch erbeutete. Unversehens verschwand der in seinem Schnabel. Ich konnte die Szene nur durchs Schilf fotografieren und hatte Glück, das Kopf und Beute nicht von Halmen verdeckt waren.

Einen Eisvogel im Schilf beim Aufwärmen sah ich, ebenso einen Graureiher.Und Seeadler sehe ich eh regelmäßig.  Wenn man beim Graureiherfoto genau schaut, sieht man ganz oben in der Weide, durch Zufall noch den Eisvogel sitzen!

Die Baumhaseln tragen hier schon wie viele andere Haselsträucher, kleine Kätzchen. Durch den Frost und dem Regen vorher waren sie vereist. Die Turmfalkendame saß wieder hoch oben in einem Baum. Sie schaute leicht kokett zur Seite.

Und ich habe es endlich geschafft,  im Höllengrund im eisigen Wasser stehend, Langzeitbelichtungen des Baches aufzunehmen. Doch da bin ich noch am Anfang, ich werde hoffentlich noch ein paar tolle Aufnahmen dort aufnehmen.

Hier nun ein kleiner Überblick meiner Erlebnisse vom 14. Januar.

 

  • Ruth Namuth

    Liebe Sonja,
    ich freue mich immer, wenn ich lese, dass wieder ein neuer Wiesensafari-Bericht veröffentlicht ist.
    Wiederum sind dir sehr schöne Eindrücke deiner Heimat entstanden. Beneidenswert!
    Bis wir im Münsterland etwas von Schnee sehen werden, muss es noch viel kälter werden, hier tut sich noch gar nichts. Und bei dem Schmuddelwetter kann man noch nicht einmal ein ordentliches Foto machen.
    Deshalb erfreue ich mich an deinen Fotos.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Ruth