Frühlingssafari in der Oberlausitz

Die ganzen letzten Tage war herrliches Sonnenwetter. Der Wind war allerdings noch sehr frisch und morgens war es noch so frostig, dass ich geforene Seifenblasen fotografieren konnte. Warme Kleidung bot sich noch an. Doch an geschützten Stellen konnte ich die nun schon wärmende Sonne genießen.

Egal ob am Boden oder in der Luft… alles ist auf Frühling eingestellt. Greifvögel sammeln Nistmaterial, die Moorfrösche paaren sich, Rohrammer wuseln im Schilf herum. Und der Seeadler flog dicht über mich hinweg… immer gab es etwas zu beobachten. Auch die Rohrammern bekam ich vor die Linse. Und die Bienen sind nun dringend auf Nahrung angewiesen. Sie benötigen die Frühblüher wie z.B. die blühenden Weidenkätzchen der Salweide. Man nennt diese Kätzchen auch Palmkätzchen.

Und zwischendurch genoß ich einfach die Sonne, meinen Tee und die Ruhe der Natur mit dem Gezwitscher der Vögel.

Hier ein paar Eindrücke aus den Frühlingstagen der letzten Woche.

 

  • Liebe Sonja,
    es muss ein herrliches Naturgebiet sein, in welchem du zu Hause bist.
    Diese vielen verschiedenen Vögel – Greife und Ammern – es ist wunderbar.
    Deine Fotos dazu sind wieder sehr sehr schön.
    Liebe Grüße
    Ruth